Neuigkeiten
04.08.2014, 15:51 Uhr
5 Jahre Tafelarbeit in Ransbach-Baumbach
CDU-Gemeindeverband bringt Dank und Anerkennung zum Ausdruck

5 Jahre Tafelarbeit in Ransbach-Baumbach nahmen Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes zum Anlass, vor Ort einen Besuch abzustatten und sich über die laufende Arbeit zu informieren. Während die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen fleißig dabei waren, die schon früh morgens bereits bei den Geschäften abgeholten Lebensmittel zu sortieren, während die Abholer mit gefüllten Kisten von der nächsten Tour zurückkamen und das Auto entladen werden musste, konnten Wolfgang Zirfas, Jochen Ickenroth und Theophil Friedrich einen ganz realistischen Eindruck von der praktischen Arbeit bekommen. Im Gespräch mit den Mitarbeitern und Petra Strunk (Diakonisches Werk im Westerwaldkreis) erfuhren Sie, dass derzeit 90 Haushalte aus der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach nach Überprüfung der persönlichen Einkommenssituation einen Kundenausweis haben, der dazu berechtigt, jeden Freitag Lebensmittel der Tafel in Anspruch nehmen zu können. Alte Menschen mit geringen Renten, alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern, Menschen in Arbeitslosigkeit. Ihre Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements sowie die Zusicherung zukünftiger Unterstützung brachten die Besucher mit einer Spende von 100,- € zur Unterstützung der laufenden Arbeit zum Ausdruck. Petra Strunk dankte im Namen des gesamten Teams insbesondere auch dafür, dass über alle Parteigrenzen hinweg, die Tafelarbeit in Ransbach-Baumbach seit Jahren große Unterstützung durch Stadt – und Verbandsgemeinde erfahre.