Neuigkeiten
29.03.2019, 18:48 Uhr
Wahlliste für den Verbandsgemeinderat aufgestellt
Gemeinsam.Heimat.Gestalten.

Aufgrund gestiegener Einwohnerzahl zählt der Rat der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach künftig 32 Mitglieder. Für die anstehende Kommunalwahl hat der CDU-Gemeindeverband Ransbach-Baumbach in einer gut besuchten Mitgliederversammlung seine Kandidatinnen und Kandidaten für den Verbandsgemeinderat gewählt. In die Wahl geht die CDU mit einer ausgewogenen Mischung aus erfahrenen Ratsmitgliedern und motivierten Neueinsteigern, quer durch alle Altersklassen und Berufsgruppen. Erhöht hat sich der Anteil der Frauen und mit Luisa Mentenich aus Nauort ist auch eine Vertreterin der Jungen Union mit im Kreis der Kandidatinnen und Kandidaten. Für Wolfgang Zirfas aus Nauort, dem Vorsitzenden des CDU-Gemeindeverbandes, sind die insgesamt 36 Kandidatinnen und -kandidaten „mit und ohne Parteibuch“ ein repräsentatives Spiegelbild der Bürgerinnen und Bürger. Zirfas, auch amtierender Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde, führt gemeinsam mit den Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat, Jochen Ickenroth aus Ransbach-Baumbach, die Liste an.
Ransbach-Baumbach -
Der Zusammenhalt, weitere Verbesserungen an den Schulen, die Mobilität, der sparsame Umgang mit Energie, die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur bei Landes- und Kreisstraßen, diese und noch weitere Themen hat sich die CDU für die Wahl auf die Fahne geschrieben hat. So wollen die Christdemokraten die Bildung und die Arbeit von Nachbarschaftshilfen fördern. Gedanken wollen sie sich auch über die Möglichkeit des Einsatzes sogenannter Gemeindeschwestern Plus für die Bereiche Haiderbach, Alsbach/Caan/Nauort/Sessenbach/Wirscheid sowie Ransbach-Baumbach/Hundsdorf zur Betreuung der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger machen.

Weiter im Blick hat die CDU die Schulen, in die in den vergangenen Jahren einiges investiert worden ist. „ Jetzt gilt es die sanitären Einrichtungen zu sanieren“, betont Jochen Ickenroth zum weiteren Verbesserungsbedarf. Bei Thema Mobililität will die CDU das Angebot des von ihr initiierten Seniorentaxis von den Fahrtagen und den Fahrzielen erweitern. Beim ÖPNV gelten die Bemühungen einer direkten Verbindung des Raumes Alsbach/ Caan/Nauort/Sessenbach/ Wirscheid zur „Hauptstadt“ Ransbach-Baumbach ohne „Umweg“ über Höhr-Grenzhausen. Die Information über bestehenden Busverbindungen sollten im Übrigen über die jeweiligen Internetseiten der Stadt und der Gemeinden verbessert werden. 

Auf eine systematische Erschließung von Einsparpotentialen beim Verbrauch von Wärme, Strom und Wasser in den Gebäuden will der Gemeindeverband hinwirken, um Kosten zu sparen und als Beitrag zum Klimaschutz CO2-Emissionen beim Betrieb der Gebäude zu reduzieren. Den Schulen sollte ein Anreiz gegeben werden, sich daran durch Energiesparprojekte zu beteiligen. Auf die Tagesordnung der Verbandsgemeinde hat die CDU das Thema „Hausärztliche Versorgung“ gehoben. Über Aktivitäten wie Öffentlichkeitsarbeit, Werbemaßnahmen, Schaffung von räumlichen und technischen Möglichkeiten gelte es im „Schulterschluss“ mit der Stadt und den Gemeinden nachzudenken, um die „noch“ gute ärztliche Versorgung zu erhalten. Auch unter dem Aspekt Gesundheit, aber vor allem um der Schwimmausbildung und dem Schwimmunterricht der Kinder willen, sagt die CDU „Ja“ zur Sanierung des Hallenbades in Nauort. Ein Augenmerk gilt auch immer dem Brandschutz. Große Brandereignisse haben die Wichtigkeit einer guten feuerwehrtechnischen Ausstattung gezeigt. Für die CDU ist klar, die Qualität der Freiwilligen Feuerwehren auch weiterhin zu unterstützen.

Die folgenden 36 Bewerberinnen und Bewerber kandidieren auf der Liste der CDU für den Verbandsgemeinderat und seine Ausschüsse: Wolfgang Zirfas (Nauort), Jochen Ickenroth (Ransbach-Baumbach), Hans-Peter Müller (Ransbach-Baumbach), Bernd Gassen (Deesen), Manfred Wehmeier (Sessenbach), Christian Pfeiffer (Ransbach-Baumbach), Luisa Mentenich (Nauort), Andreas Fischer (Ransbach-Baumbach), Roswitha Braun (Wittgert), Jan Seeliger (Ransbach-Baumbach), Alexandra Herbst (Breitenau), Michael Thier (Ransbach-Baumbach), Roland Lorenz (Caan), Karsten Schönau (Ransbach-Baumbach), Heinzwilli Winkens (Ransbach-Baumbach), Pierre Heibel (Deesen), Christa Bode (Nauort), Thomas Freisberg (Wirscheid), Berthold Steudter (Ransbach-Baumbach), Stefanie Martz (Ransbach-Baumbach), Torsten Gelhard (sessenbach), Tim Spesser (Wirscheid), Daniel Steuder (Deesen), Ingeborg Milles (Ransbach-Baumbach), Frank Herrmann (Nauort), Rainer Hein (Alsbach), Barbara Schilling-Novak (Ransbach-Baumbach), Theophil Friedrich (Ransbach-Baumbach), Hans Knebel (Nauort), Manfred Sabel (Oberhaid), Wolfgang Tyttlik (Nauort), Dr. Klaus Fischer (Ransbach-Baumbach), Dagmar Heinz (Ransbach-Baumbach), Gerd Hoffmann (Nauort), Rudi Hoppen (Sessenbach) und Doris Kleudgen (Nauort).
Bilderserie